*
top1
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Block_Quereinsteiger_06

Geschichte 50 Jahre BMG-Runzle

 

Am 23. Juni 1967 werden die BMG-Runzle als Alte Garde der Fasnachtsclique Basler Mittwoch-Gesellschaft gegründet.

Wollten die Gründer ursprünglich nur am Morgenstreich und am Fasnachts-Mittwoch unterwegs sein, wurde diese Variante schnell wieder fallen gelassen und der Fasnachtszug der Runzle ist am Morgenstreich, am Montag und am Mittwoch unterwegs. Einzelne Etappen am Morgenstreich und an den Abenden sind die Runzle gemeinsam mit dem Stamm unterwegs. Und natürlich "gässle" Stamm und Runzle gemeinsam am Fasnachts-Dienstag mit dem "Zyschdigsziigli" durch die Gassen der Altstadt, fernab vom grossen "Guggeschränze" in der Innerstadt.

1968: Erste Fasnacht der BMG-Runzle mit dem Sujet "Hipp, hipp, hurra!" mit 6 Vorträblern, 10 Pfeifern, Tambourmajor und 9 Tambouren.

Schon im ersten Jahr ihres Bestehens führten die Runzle einen Anlass ein, der sich bis heute erhalten hat und der einer der beliebtesten wurde: das Vogelheu-Essen in der Woche vor der Fasnacht. Das Vogelheu-Essen wurde bald zur eigentlichen Fasnachts-Schlusssitzung.

Bald etabliert sich ein weiterer Anlass: das Entrecôte-Essen, ein gediegenes Mittagessen vor dem Abmarsch am Fasnachts-Mittwoch.

Wie es beim BMG-Stamm Brauch ist, haben auch die Runzle ihren Herbstbummel, der an einem Samstag im Oktober die Mitglieder in die nähere Umgebung führt.

Am Fasnachtsbummel (in der Regel innerhalb der Stadt) wird meistens durch eine zum Sujet passende Attraktion oder durch einen speziellen Gast der vergangenen Fasnacht Reminiszenz erwiesen.

Seit einigen Jahren betreiben die BMG-Runzle jedes Jahr am 31. Juli am Grossbasler Brückenkopf der Wettsteinbrücke eine Baiz bei der 1.-August-Feier. Dank den unermüdlichen Helfern aus eigenen Reihen ist die Runzle-Baiz mittlerweile zu einem beliebten Treffpunkt nicht nur für BMG-ler geworden.


"Stöckli-Runzle": Das sind Runzle, die aus Alters- oder Gesundheitsgründen nicht mehr aktiv Fasnacht machen können. Sie sind vollwertige Mitglieder und sind an allen unseren Veranstaltungen willkommen.

1967 - 2007 Laternen und Fasnachtszüge: Waren es in den ersten Jahren Künstler unter unseren Mitgliedern (unter anderen Fredy Prack und Bruno Buser), die die Züge entworfen haben, so sind es in letzter Zeit externe Künstler, die für Runzle-Züge und "Latärne-Helge" verantwortlich zeichnen. Darunter so bekannte Namen wie Kurt Pauletto, Mirjam Pierig, Peter Affolter und Otto Rehorek.

1967 - 2007 Mitgliederzahlen und Fasnachtsteilnehmer: Die Mitgliederzahl hat sich seit Gründung der BMG-Runzle leicht erhöht und liegt in den letzten Jahren bei 60 - 65. An der ersten Runzle-Fasnacht liefen 25 Runzle im Zug, in den letzten Jahren sind es so um 35 Teilnehmer.

2002
Es treten die neuen Statuten der BMG in Kraft. Damit sind die BMG-Runzle eine selbständige Gesellschaftseinheit innerhalb der Gesamt-BMG.

Das grosse Jubeljahr 2007: 100 Jahre BMG - 40 Jahre BMG-Runzle. Die Gesamt-BMG feiert seit Beginn des Jahres mit einzelnen speziellen Anlässen und Aktionen ihren runden Geburtstag. Am 2. Juni findet der grosse offizielle Festanlass statt. Zusätzlich feiern die Runzle an der Generalversammlung am 23. Juni 2007 ihr 40-jähriges Bestehen mit einer kleinen internen Feier.
 
Das Runzle-Jubiläum 2017: 50 Jahre BMG-Runzle. Die Runzle feiern das Jubeljahr mit der Generalversammlung am Gründungsdatum 23. Juni mit geladenen Gästen und im September mit einem internen speziellen Festanlass.

Die Überreichung der offiziellen Glückwünsche des Fasnachts-Comitees fand anlässlich des Drummeli-auftritts der BMG-Runzle am Drummeli 2017 statt: Bilder

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail